Ende einer Fehlinvestition

Endlich hat es Barilla geschafft, einen Käufer fürs ein ungeliebtes und verlustreiches Engagement “Kamps” zu finden. Die deutsche Bäckereikette Kamps gehört künftig einem Finanzinvestor.

Der italienische Nudelkonzern Barilla stößt die fünf Bäckereien und 900 Filialen an die Frankfurter ECM Equity Capital ab, der auch die Steakhaus-Kette Maredo gehört. Damit wird Barilla den seit jeher ungeliebten Teil des ehemaligen Imperiums von Heiner Kamps los, das die Italiener 2002 für 1,8 Milliarden Euro gekauft hatten. Wer diese Verluste wohl wieder bezahlt, bezahlt hat?