Grüne hängen die SPD ab

Jetzt ist es soweit. Die SPD ist nicht mehr länger die zweit größte Partei in Deutschland, es sind die Grünen, wenn man einer aktuellen Wählerumfrage Glauben schenken darf. Woran liegt das? Nun die Grünen sind als Partei noch immer “neu im politischen Geschäft”, sind als Regierungspartei immer noch unverbraucht.

Selbst die Regierungsbeteiligung unter Schröder war ein Erfolg für die Grünen. Vor allem hatte man damals einem Joschka Fischer, einem Jürgen Trittin und eine Renate Künast gar nicht zugetraut, das sie als Minister so ministrabel sein können. Die Grünen sind aber auch gefestigt. Die ideologischen Flügelkämpfe des ersten Jahrzehntes des Bestehens der Partei gehören der Vergangenheit an. Real Politik vermischt mit ein bisschen Grüner Sehnsucht scheint ein opportunes Rezept zu sein um die Menschen auf seine Seite zu ziehen. Wie die Realität der Grünen aussieht, wenn sie mal den Regierungschef stellen, bleibt abzuwarten. CDU/CSU und SPD haben sich verschlissen in den Augen der Bürger. Die Linken sind, auf Grund der DDR Vergangenheit einzelner Personen, nicht “Wählbar” im Westen und die FDP hat gezeigt das sie alles kann außer regieren.